More Mural Magic-Part 1

I have come across such a profusion of murals this past year, I will dedicate an occasional post to them. Each will be introduced by the featured photo above, which also depicts a mural from a local coffee shop, and offers an interpretation of the Colorado State flag, shown here:

Im vergangenen Jahr bin ich einer solchen Vielzahl an Wandmalereien begegnet, daß ich ihnen von Zeit zu Zeit einen Beitrag widmen werde. Ich werde jeden mit dem obigen Bild einleiten, das übrigens auch ein Gemälde von der Außenwand einer hiesigen Kaffeestube darstellt, und die Flagge Colorados interpretiert, die hier gezeigt wird:

The two horizontal blue bars represent Colorado’s blue sky, the white bar its many snowcapped mountains. The red “C” stands for our state’s ruddy soil, and the central golden globe for our many days of sunshine, averaging more than 300/year.

Die zwei blauen horizontalen Balken repräsentieren Colorados blauen Himmel, der weiße die schneebedeckten Berge. Das rote „C“ steht für die rote Erde unseres Staates, die goldene Kugel in seinem Zentrum für unsere vielen Sonnentage, im Durchschnitt über 300 Tage/Jahr.

Today’s post celebrates Colorado’s fauna, ranging from definitely extinct to nearly extinct. While humankind can’t be blamed for the disappearance of dinosaurs, we do carry the burden of nearly having eradicated the American bison. Fortunately, the species could be saved, but others were not so fortunate. The responsibility to protect and preserve animals and their habitats rests on our shoulders. For their sakes, and ours, may they continue to thrive, so that we can admire them in their natural surroundings, and not simply in zoos, or murals, for that matter.

Der heutige Beitrag feiert Colorados Fauna, inklusive ausgestorbener und einst bedrohter Arten. Obwohl die Menschheit nicht für das Verschwinden der Dinosaurier verantwortlich ist, tragen wir die Bürde, die nordamerikanischen Büffel fast ausgerottet zu haben. Glücklicherweise konnten sie gerettet werden, doch andere hatten weniger Glück. Die Verantwortung, Tiere sowie ihren Lebensraum zu schützen ruht auf unseren Schultern. Hoffen wir, daß sie weiterhin gedeihen, um ihret- und  unsertwillen, so daß wir sie nicht nur in Zoos oder Wandgemälden bewundern können, sondern in freier Wildbahn.

41 thoughts on “More Mural Magic-Part 1

    • Echt, Anja, nicht Anna? Ich hoffe, das wahr ein Tippfehler, denn wenn nicht, habe ich Dich die ganze Zeit falsch angeredet! 😉
      Der Bison hat mir auch imponiert, als ich ihn letzten Herbst in downtown Colorado Springs entdeckte. Irgendwann muß ich mal einige Photos von lebenden Bisons zeigen!

      Like

    • Ich weiß, daß viele andere außer Dir und mir sich das auch wünschen, liebe Ulrike, und vielleicht kommen wir ja noch rechtzeitig zu der Einsicht, daß wir alle Teil eines unglaublichen Systems sind, und alle voneinander abhängen.
      Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
      Tanja

      Like

  1. We recall seeing a mural in Cortez, CO around 1981 that took up the entire side of a building and represented an active First American pueblo; it sticks in our memories because murals were much less common then. It was still there not too long ago. Now, like you, we are able to enjoy them much more often.

    Liked by 1 person

    • I might have seen that mural in Cortez, too, but I don’t think it was during a time when I took photos of everything. 🙂
      Now that I have started to pay attention, I am noticing them everywhere, which is a great pleasure.
      Thank you for stopping by.
      Best,
      Tanja

      Liked by 1 person

    • Es freut mich, daß Dir die Malereien gefallen, liebe Andrea. Den Bison finde ich auch besonders schön, und den habe ich downtown in Colorado Springs gefunden, ganz in der Nähe. Manchmal verstecken sich diese Kunstwerke in engen Gassen und an anderen unerwarteten Stellen.
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Liked by 1 person

    • Das freut mich, liebe Brigitte. Mir gefällt die Flagge auch, und vielleicht hatte ich das Gefühl, das ich sie etwas “verteidigen” musste, nachdem ein Besucher vor kurzem sein Mißfallen mit ihr ausdrückte. 😊

      Like

  2. What a beautiful interpretation of your state flag, Tanja! 🙂
    The painting of the flock of horses reminds me of a Labour weekend back in the days, when the family was camping among wild horses on the beach at Assateague Island in Maryland. I still remember the kids’ excitement, when late at night lying in the dark, listening to the horses trampling and snorting outside the tent. 🙂

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.